Alle Informationen rund um Quractiv® Derm

FAQ

Hilft Quractiv® Derm auch bei meiner Wunde?

Quractiv® Derm kann die Heilung bei einer Vielzahl von Wunden beschleunigen – egal, ob Sie eine chronischen Wunde, eine sekundäre Wundheilungsstörung oder eine anderen Wunde haben. Kontaktieren Sie uns oder fragen Sie einfach Ihren Arzt, um sich beraten zu lassen, wie Quractiv® Derm Ihnen helfen kann.

Wie und wo erhalte ich Quractiv® Derm?

Quractiv® Derm kann einfach von Ihrem behandelnden Arzt als Verbandmittel verordnet werden. Mit dem ausgestellten Rezept erhalten Sie Quractiv® Derm in jeder Apotheke. Die Kosten für Verbandmittel in der Wundversorgung trägt Ihre Krankenkasse.
Sollten Sie in der Betreuung eines Wundtherapeuten sein, können Sie auch diesen ansprechen, um Quractiv® Derm zu erhalten.
Es ist auch möglich, Quractiv® Derm als Selbstzahler in der Apotheke zu beziehen. Sprechen Sie uns an, wir geben Ihnen gerne mehr Auskunft dazu.

Warum hat Quractiv® Derm so ein einzigartiges Wirkprinzip?

Quractiv® Derm ist ein über seine physikalischen Eigenschaften wirkendes Naturprodukt aus Chitin. Chitin ist ein Bestandteil des Exoskelettes von Insekten und Schalentieren und ist für den Schutz des Panzers verantwortlich. Die medizinische Aufbereitung dieses natürlichen Stoffes zu Chitosan bietet herausragende Eigenschaften für die Heilung von Wunden. Diese Wirkweise war bereits den nordamerikanischen Ureinwohnern bekannt. Diese nutzten intuitiv die wundheilenden Eigenschaften von Chitosan, indem sie pulverisierte Schalen von Krustentieren in Verletzungen streuten, um den Heilungsprozess zu beschleunigen. Die Wirkweise wird ausschließlich durch die positive Ladung von Chitosan erzielt. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Wird Quractiv® Derm von meiner Krankenkasse erstattet?

Ihr Arzt kann Ihnen Quractiv® Derm als Verbandmittel zur Versorgung Ihrer chronischen Wunde nach § 31 Abs. 1 SGB V auf Rezept verordnen. Ihre Krankenkasse übernimmt die Kosten.

Kann ich Quractiv® Derm auch in Kombination mit anderen Versorgungsmaterialien verwenden?

Quractiv® Derm steht Patienten seit 2013 zur Verfügung. Bisher sind uns keine Unverträglichkeiten mit anderen Versorgungsmaterialien bekannt. Da Quractiv® Derm bioverträglich ist, ist es unwahrscheinlich, dass eine Unverträglichkeit auftritt. Dennoch sind solche Vorkommnisse nicht ganz auszuschließen.

Kann ich Quractiv® Derm selbst anwenden?

Da Quractiv® Derm in seiner Anwendung sehr einfach ist, können Sie es selbstverständlich bei sich selbst anwenden. Dennoch raten wir Ihnen, für professionelle Wundversorgungsmaßnahmen Ihren Arzt oder einen Wundtherapeuten aufzusuchen.
Die Anwendung von Quractiv® Derm finden Sie hier .

Wie wird Quractiv® Derm angewendet?

Bevor Sie Quractiv® Derm anwenden, reinigen Sie die Wunde fachgerecht. Wenn Sie eine Sprühflasche Quractiv® Derm zum ersten Mal verwenden, enthalten die ersten fünf Sprühstöße keine Lösung, da die Flüssigkeit erst in den Sprühkopf gezogen werden muss. Der Sprühabstand zur Wunde sollte ca. 10 cm betragen. Halten Sie die Flasche senkrecht zur Wunde, damit der Sprühnebel gleichmäßig auf die Wunde trifft. Die Wunde sollte möglichst in eine waagerechte Position gebracht werden. Sprühen Sie mehrmals gleichmäßig auf die Wunde, bis diese bedeckt ist. Voraussetzung für eine erfolgreiche Anwendung ist die Einhaltung einer Trocknungszeit von mindestens zwei Minuten, welche zur Membranbildung auf der Wundoberfläche erforderlich ist. Anschließend können Sie die Wunde gegebenenfalls je nach Wundsituation mit einer gängigen Sekundärauflage abdecken.

Wen kann ich bei fachlichen Fragen zu Quractiv® Derm kontaktieren?

Sie können uns gerne zu unseren Bürozeiten von Montag – Donnerstag von 09:00 bis 17:00 Uhr und Freitag von 09:00 bis 15:00 Uhr unter unserer Servicenummer: +49 6131 327 480 oder per E-Mail unter: info@quractiv.com erreichen. Das Quractiv®-Team nimmt sich gerne die Zeit, auf Ihre Fragen detailliert einzugehen. In schwerwiegenden Fällen sollten Patienten jedoch umgehend einen Arzt kontaktieren.

Was mache ich mit einer angebrochenen Flasche?

Quractiv® Derm kann nach Anbruch problemlos bei Raumtemperatur (15 bis 25°C) und mit aufgesetzter Schutzkappe gelagert werden. Nach Anbruch ist Quractiv® Derm zwölf Wochen lang haltbar.

Wo wird Quractiv® Derm hergestellt?

Die einzigartige physikalisch wirkende Naturstoff Chitosan-FH02™ von Quractiv® Derm wird in Deutschland hergestellt. Die Abfüllung in unsere handlichen Sprühflaschen erfolgt in der Schweiz. So gewährleisten wir das konstant hohe Niveau der Produktqualität.

Bei welchen Wunden wird Quractiv® Derm angewendet?

Quractiv® Derm-Wundmembran ist als primäre Wundauflage zur Behandlung chronischer Wunden (Ulcus cruris, postoperative Wundheilungsstörungen, diabetisches Fußsyndrom, Tumorwunden, Dekubitus usw.) geeignet. Aufgrund der innovativen Spray-Applikation ist eine Anwendung auch bei schwer zu erreichenden Wunden (Fistelgängen und Wundtaschen) sehr gut möglich. Auch bei tiefen Wunden mit oder ohne Taschenbildung ist Quractiv® Derm in Verbindung mit allen gängigen Wundfüllern kompatibel. Weitere Einsatzgebiete sind außerdem besondere Wunden wie parastomale Hautumgebung, PEG, Drainagen und viele weitere Wundarten. Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne bei Fragen, ob Quractiv® Derm auch bei einem Ihrer Wundpatienten helfen kann.

Wie oft kann ich Quractiv® Derm anwenden?

Sie können Quractiv® Derm bei jedem Verbandwechsel anwenden, bis die Wunde vollständig verschlossen ist.

Muss ich meinen Behandlungsprozess umstellen?

Sie können mit Ihrem gewohnten Wundversorgungsprozess fortfahren wie bisher. Geben Sie Quractiv® Derm einfach nach der Wundreinigung/Debridement als primäre Wundauflage auf die Wunde und warten Sie mindestens zwei Minuten, bis sich die Membran gebildet hat. Quractiv® Derm ist mit allen gängigen Wundauflagen und Wundfüllern kompatibel.

Wie wird die Quractiv® Derm-Wundmembran entfernt?

Die Entfernung der Membran findet bei der erneuten Wundreinigung statt, z. B. beim nächsten Verbandwechsel.

Wie ist die Verträglichkeit in Kombination mit anderen Medizinprodukten (z.B. Portnadel, PEG-Schlauch, Stoma-Basisplatte, Drainageschlauch usw.)?

Bisher sind keine negativen Interaktionen der Chitosan-Acetat-Lösung mit anderen Medizinprodukten bekannt. Dennoch können Unverträglichkeitsreaktionen nicht vollständig ausgeschlossen werden.

Gibt es Kontraindikationen?

Es sind nach heutigem Wissen keine Kontraindikationen bekannt.

Wie wird Quractiv® Derm gelagert?

Quractiv® Derm kann ungeöffnet problemlos bei Raumtemperatur (15 bis 25°C) und mit aufgesetzter Schutzkappe bis zum Verfallsdatum gelagert werden.

Wie lange ist Quractiv® Derm haltbar?

Nach Anbruch ist Quractiv® Derm innerhalb von zwölf Wochen aufzubrauchen. Durch das spezielle Sprühkopfsystem wird ein Verkleben der Sprühöffnung verhindert und die Sterilität des Inhalts bewahrt. Dadurch sind mit einer Flasche je nach Wundsituation 50-60 Behandlungen möglich. Das Fläschchen ist durchsichtig; so ist jederzeit erkennbar, wieviel Inhalt noch vorhanden ist.

Warum muss ich mindestens zwei Minuten warten, bevor ich mit weiteren Versorgungsmaßnahmen fortfahre?

Quractiv® Derm benötigt als sprühbare Wundauflage mindestens zwei Minuten Einwirkzeit, bis sich die hauchdünne gefestigte Membran gebildet hat. Erst dann ist sichergestellt, dass sie nicht durch Anbringen eines Sekundärverbandes aufgesaugt wird.

Habe ich einen Ansprechpartner des Quractiv®-Teams vor Ort?

Wenn Sie mit einem Mitarbeiter unseres Teams bei Ihnen vor Ort sprechen möchten, um mehr über Quractiv® Derm zu erfahren, kontaktieren Sie bitte unsere Zentrale telefonisch +49 6131 327 48 0 oder per E-Mail unter info@quractiv.com. Wir benachrichtigen Ihren zuständigen Außendienstmitarbeiter, der zeitnah mit Ihnen Kontakt aufnehmen wird.

Wie komme ich an Informationsmaterial zu Quractiv® Derm?

Schreiben Sie uns einfach oder rufen Sie uns an. Wir senden Ihnen gerne umfangreiches Informationsmaterial zu.

Was sind die Indikationsgebiete von Quractiv® Derm?

Quractiv® Derm ist als primäre Wundauflage zur Behandlung chronischer Wunden (Ulcus cruris, postoperative Wundheilungsstörungen, diabetisches Fußsyndrom, Tumorwunden, Dekubitus usw.) geeignet. Aufgrund der innovativen Spray-Applikation ist eine Anwendung auch bei schwer zu erreichenden Wunden (Fistelgängen und Wundtaschen) sehr gut möglich. Auch bei tiefen Wunden mit oder ohne Taschenbildung ist Quractiv® Derm in Verbindung mit allen gängigen Wundfüllern kompatibel. Weitere Einsatzgebiete sind außerdem besondere Wunden wie parastomale Hautumgebung, PEG, Drainagen und viele weitere Wundarten. Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne bei Fragen, ob Quractiv® Derm auch bei einem Ihrer Wundpatienten helfen kann.

Wo wurde Quractiv® Derm schon im Praxisalltag getestet?

Quractiv® Derm wurde unter anderem in der multizentrischen Zertifizierungsstudie von Quractiv® Derm in der Behandlung von chronischen Wunden unter der Leitung von Prof. Dr. med Matthias Augustin, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, auf seine Sicherheit und Verträglichkeit getestet. Beobachtet wurde bei dieser Studie auch speziell die Wirkung auf die Wundheilung, die antimikrobielle Wirkung und die lokale Schmerzlinderung. Die Studie wird nun zeitnah publiziert. Eine Zwischenauswertung finden Sie hier .

Weitere Beobachtungsstudien nach der Zulassung haben die hohe Praxisrelevanz von Quractiv® Derm in der Wundtherapie eindrucksvoll bestätigen können.

Wir arbeiten stetig daran, Ihnen neue Studienergebnisse präsentieren zu können. Sprechen Sie uns einfach an, wir senden Ihnen gerne Informationsmaterial zu unseren Studien zu.

Muss ich meinen Behandlungsprozess umstellen, wenn ich meine Patienten mit Quractiv® Derm behandle?

Sie können mit Ihrem gewohnten Wundversorgungsprozess fortfahren wie bisher. Sprühen Sie Quractiv® Derm einfach nach der Wundreinigung/Debridement als primäre Wundauflage auf die Wunde und warten Sie mindestens zwei Minuten, bis sich die Membran gebildet hat. Danach können Sie fortfahren wie bisher. Quractiv® Derm ist mit allen gängigen Wundauflagen und Wundfüllern kompatibel.

Bleibt der Inhalt nach Anbruch der Flasche steril?

Quractiv® Derm ist mit einem innovativen Sterilfilter im Sprühkopf ausgestattet. Dieser verhindert, dass der Inhalt nach Anbruch kontaminiert wird.

 

Sie haben noch weitere Fragen?

Dann rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine E-Mail:

 
+49 6131 32748 0

Downloads

Packungsbeilage

Videos

Wundverläufe

 

Nicht gefunden was Sie suchen?

Bei weiteren Fragen schreiben Sie uns gerne eine E-Mail oder rufen Sie an:

 
+49 6131 32748 0

Über Medoderm

„Wir streben danach, von der Natur zu lernen und ihre einzigartigen Erfindungen für uns Menschen auf dem Gebiet der Wundtherapie und kosmetischen Dermatologie durch innovative Forschung & Entwicklung nutzbar zu machen.“

Medoderm GmbH

 

Biomaterialien aus der Natur
Wir haben uns verpflichtet, innovative Produkte aus natürlichen Materialien für die Wundversorgung zu entwickeln. Wir gewinnen den Naturstoff Chitin aus der Schale der norwegischen Eismeergarnele. Nach speziellen Verfahren veredelt, erhalten wir unseren Wirkstoff Chitosan-FH02™ als Basis für unsere Produkte.

Patienten nachhaltig helfen
Noch immer gibt es für viele Menschen auf dem Gebiet der Wundheilung keine wirkungsvolle Therapie und wenig Hoffnung auf eine Rückkehr in ein normales Leben. Wir haben uns verpflichtet, diesen Menschen wieder Zuversicht auf Heilung zu geben, indem wir innovative Behandlungsmöglichkeiten entwickeln.

Medoderm forscht weiter
Durch kontinuierliche Forschung arbeiten wir daran, weitere therapeuten- und patientenorientierte Produkte für die Wundversorgung zu entwickeln

 

Medoderm-Logo

 

 

Sie wollen mehr über uns erfahren?

Bei weiteren Fragen zu unserem Unternehmen, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail oder rufen Sie an:

 
+49 6131 32748 0

Presse

21.01.2016

Das SWR Fernsehen berichtet in der Landesschau über die positiven Eigenschaften von Chitosan am Beispiel von Medoderm und seinem Schwester-Unternehmen Medovent.

Sehen Sie den kompletten Bericht hier